Logo


TRUST

Einführung


TRUST ist als psychotherapeutischer Behandlungsansatz in der Arbeit mit traumatisierten Menschen entstanden. TRUST ist ursprünglich die Abkürzung für: Techniken Ressourcenfokussierter Und Symbolhafter Traumabearbeitung. Inzwischen ist uns jedoch die Wortbedeutung von TRUST= Vertrauen wichtiger. Es ist das Vertrauen in die Entwicklungsfähigkeit der individuellen Potentiale und die Wertschätzung der jeweils eigenen Wege.

Das Vorgehen mit TRUST
:

 
 

TRUST beruht insbesondere auf drei bedeutsamen und wissenschaftlich erforschten Konzepten. Diese sind:

Bauplan TRUST [PDF download]

TRUST zielt darauf, die individuellen Ressourcen zu aktivieren und die psychische Widerstandskraft zu stärken. Dazu werden besonders auch Imaginationen, Kognitionen, Symbole, Rituale, Metaphern oder auch körperbezogene Interventionen genutzt. Besonders im Bereich der Traumatherapie und Psychoonkologie hat sich das ressourcenorientierte Vorgehen mit TRUST inzwischen bewährt.

Das Wort TRUST steht also für Vertrauen. Darüber hinaus steht TRUST auch für ein Prinzip, für ein Lebensgefühl, das darauf baut, dass eine gezielte Ausrichtung auf die individuellen Ressourcen das Leben auf unterschiedlichen Ebenen stärkt und verändert. Besonders die neurobiologischen Erkenntnisse der letzten Jahre unterstreichen, wie sehr wir davon profitieren können, wenn wir im Alltag bewusst die Kraft von eigenen, sozialen und sinngebenden Potentialen spüren und nutzen.